Spielbericht: SG Nindorf / Tappendorf (H)

Unser letzter Punktspielauftritt vor dem herbeigesehnten Trainingslager im siebzehnten Bundesland war von Erfolg gekrönt. Mit dem 4:2 (2:0) gegen Nindorf / Tappendorf gelang zudem im dritten Spiel 2018 der dritte Sieg und die Revanche für die Klatsche im Hinspiel. Gegen teilweise recht robust zu Werke gehende Gäste, setzte sich am Ende unsere spielerische Klasse durch und so war der zwischendurch unnötigerweise gefährdete dreifache Punktgewinn auch völlig verdient.

Flo Viergutz (8. Minute) und Daniel Schlotfeldt (11.) sorgten für die beruhigende Pausenführung, die Mo Boller (66.) und Eike Bruhn (90.+1) im zweiten Durchgang mit ihren Treffern letztendlich zum Sieg veredelten. Dass Nindorf / Tappendorf zweimal den Anschluss erzielen und am Remis schnuppern durfte, hatten sie ihrem Goalgetter Nils Lohse (der gute Mann traf bereits im Hinspiel viermal gegen uns) zu verdanken. Insgesamt bot sich den handgezählten 57 Zuschauern also ein erneut unterhaltsames Freitagabend-Flutlichtspiel, das mit dem schon traditionellen Verzehr von Partypizzen und Hopfen-Kaltschorlen in der Kabine einen geselligen Ausklang fand.

 

Der Treffer zum 4:2-Endstand durch Eike: