Spielbericht: TuS Bargstedt II (H)

Am Freitag, den 16.03. starteten wir mit einem echten Derby-Knaller in das neue Fußballjahr und die Restrunde der laufenden Saison. Der TuS aus Bargstedt war in der “Festung Jahnplatz” zu Gast und auch der Tabellendritte sollte sich an deren Mauern die Zähne ausbeißen. Bei arktischen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, verbunden mit einem eisigen Ostwind und im späteren Verlauf einsetzendem Schneefall, entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel, in dem die Gäste zunächst den besseren Start für sich verbuchen konnten. Trotz einiger Bargstedter Chancen gelang es Aushilfskeeper Ole Redmann jedoch, seinen Kasten bis zum Pausenglühwein sauber zu halten. Verbunden mit einer Leistungssteigerung des gesamten Teams sorgte auf der anderen Seite der stark aufspielende Joschi Grunau mit zwei Treffern (22. und 38. Minute) für unsere Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang war Kampf dann Trumpf und infolgedessen zog sich unser Doppeltorschütze bei einem Zusammenprall leider eine schwere Schulterverletzung zu, die später im Krankenhaus als komplizierter Schlüsselbeinbruch diagnostiziert wurde. Bei beiden Teams schwanden im weiteren Spielverlauf dann immer mehr die Kräfte, wobei sich die Gäste erneut ein spielerisches Übergewicht erarbeiteten. Der Lohn dieser Mühen kam aus unserer Sicht glücklicherweise aber zu spät: Der Anschlusstreffer durch Björn Babbe fiel erst in der Nachspielzeit. So konnten wir den Punktspielauftakt 2018 letztendlich überaus erfolgreich und tatsächlich ohne Erfrierungen gestalten. Schwer wiegt natürlich die Verletzung von Joschi, der uns in den kommenden Wochen sehr fehlen wird. Gute Besserung!

Fazit: Ähnlich wie im Hinspiel hat nicht unbedingt das bessere, sondern das effizientere Team gewonnen. Und nach der 2:3 Niederlage im September haben wir das Saisonduell gegen Bargstedt dank der Auswärtstorarithmetik für uns entschieden. 🙂