Spielbericht: SG Nindorf / Tappendorf (A)

War gestern Abend was?  Ach ja, die Dritte war in Nindorf zugegen und bereit den Gastgebern auf ihrem regional bekannten Oktoberfest zu zeigen, wie man die eine oder andere Maß stemmt… 

Dummerweise ist das Oktoberfest erst am Wochenende und gleichzeitig der Grund dafür, dass heute auf einmal Fußball gespielt werden sollte. Damit konnte niemand rechnen, erst recht nicht die tapferen TuS Kicker, die, von dieser plötzlichen Änderung der “Sportart” gehörig irritiert, einen Abend zum vergessen erlebten.

So ist es auch gar nicht so schwer zu erklären, dass es am Ende einer deprimierenden Partie aus Sicht der Dritten 1:8 (1:3) stand. Nicht förderlich für den Ausgang der Begegnung war sicher der ein wenig zweifelhafte Platzverweis beim Stand von 1:1 nach 20 Minuten. Dennoch ging heute Abend, bis auf den sehenswerten Kopfballtreffer von Ole Redmann, ohnehin so gut wie gar nichts zusammen, so dass der natürlich um 6 Tore zu hoch ausgefallene Erfolg der Wiesnwirte schon irgendwie in Ordnung geht.

Wir dem auch sei: Mund abputzen und weiter machen lautet die Devise für die kommenden Aufgaben von TuS3! Das haut uns nicht um.

Ach ja, liebe Nindorfer, im Rückspiel treffen wir uns übrigens gar nicht zum Kicken in Nortorf, sondern zur 90er Party im Schützenhof…